► / zurück zur Startseite

   Feuerwehr Baunatal übt Evakuierung

Am Mittwoch, den 13.09.2017 stand für die ehrenamtlichen Brandschützer des Stadtteils Altenbauna eine Übung am Wohnheim der bdks (Baunataler Diakonie Kassel e.V.) in der Beethovenstraße 2-6 an. Im Rahmen des wöchentlichen Übungsdienstes hatten die Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden die Aufgabe, das Haus 2 zu räumen.

Nach erster Erkundung wurden 3 Einsatzabschnitte gebildet: Abschnitt „Erdgeschoss“, Abschnitt „Obergeschoss“ und der Abschnitt „Sammelplatz“. Aufgrund der Wetterlage wurden die Bewohnerinnen und Bewohner von Haus 2 in das Haus 1 begleitet und nicht, wie im Ernstfall vorgesehen, zur Sammelstelle gebracht. Parallel dazu wurden die Rettungspunkte auf dem Dach mit der Drehleiter angefahren und getestet. Zum Abschluss konnten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Rettung eines Patienten im Rollstuhl üben, welche im Treppenhaus des Wohnheims durchgeführt wurde. Die Feuerwehr Baunatal war mit insgesamt 25 Einsatzkräften und 5 Fahrzeugen vor Ort.

Hintergrund und Fazit: Der Feuerwehr Baunatal war es wichtig, Menschen mit Behinderung kennenzulernen, um Berührungsängste abzubauen. Alle Beteiligten lobten die Räumungsübung und wollen diese in regelmäßigen Abständen wiederholen. Die Professionalität der Einsatzkräfte wurde in der kurzen Nachbesprechung ebenso gelobt, wie die ruhige Arbeitsweise und der liebevolle Umgang mit den Bewohnerinnen und Bewohnern. An dieser Stelle sei, stellvertretend für die bdks, dem Brandschutzbeauftragten Mark Bornhage für die gute Zusammenarbeit gedankt.







► / zurück zur Startseite